Flugtag am 19. August 2018 (Teil 1)
 

August 2018: Auch in diesem Jahr kann man wieder sagen: Was ist denn das für ein Sommer ... 8 Wochen keinen Regen und Temperaturen in den vergangenen Wochen über 35 Grad. Ein Sommer wie in Spanien und so sah unser Flugplatz dann auch aus, kein frisches Grün, sondern ein verbranter Rasen. Bei Temperaturen um die 28 Grad waren wieder viele Piloten zu uns zu kommen und die zahlreichen Flugvorführungen waren wieder sehr vielfältig und abwechslungsreich.

Bei der Vielzahl der Bilder und der tollen, vielfältigen Modellflugzeuge fiel mir auch in diesem Jahr die Auswahl für unsere Homepage wieder sehr schwer.

An dieser Stelle möchte ich meinen herzliche Dank an die Piloten der verschiedenen Vereine aussprechen und an die Gäste, die unseren Flugtag trotz des "heißen" Sommers besucht haben.

   
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Frauen, die uns wie immer tatkräftig beim Aufbauen am frühen Sonntag und beim Kuchenverkauf unterstützt haben. Sie versorgten uns schon am frühen Morgen mit Kaffee und Kuchen.
 
   
 
Der Sonntag-Morgen ... beim Aufbauen der Modelle war es schon warm ...
   
unser Vereinskollege Mark G. baute seine vielen Modelle auf ...
 
   
 
Bücker Jungmeister, die Tante Ju, Stuka ....
   
Robin F. mit seiner Extra 330 SC zeigte den Zuschauern wie agil das Modell bewegt werden kann. Hier das Modell beim Torquen.
 
   
   
 
Die Tern von Erich T. ist ein Original-Nachbau eines englischen Segelflugzeug Baujahr 1931 und wurde vom Big Jim im Segelschlepp auf Ausgangshöhe gebracht.
   
Immer eine Augenweide, die Bücker Jungmeister von Mark G. aus Wadrill
 
   
 
sehr originalgetreu vorgeflogen und eine perfekte Landung,
   
Andreas S. aus unserem Verein zeigte uns seine Hughes 500 E