Teil 2

 

 

Testbericht BIG JIM

BIG JIM von T.Busch
Big Jim von Thomas Busch vom MFC Scherfede


Bei Durchstöbern im Internet bei RCONLINE stieß ich dann auf diesen Testbericht vom BIG JIM. Thomas Busch hat hier eine detaillierte Baubeschreibung hinterlegt.
An dieser Stelle nochfalls vielen Dank an Thomas, der mir freundlicherweise ein CD mit vielen Bilder seines Jim's geschickt hatte, inklusive eines Bauplanes und einer CAD-Zeichnung.

 

Der Plan des Modells:


Nachdem ich von Thomas den Bauplan des BIG JIM bekommen hatte, begann ich sofort mit der Planung. Zuerst musste eine Holzliste zusammengestellt werden. Das Material (Balsaholz, Flächensteckung u.a.) bezog ich von Gottfried Thoma / Modellbauhandel.
Danach ging es an den Plan. Da die CAD-Zeichnung mit MKCAD5 erstellt wurde, auf meinem Rechner aber nur AUTOCAD installiert war, konvertierte ich die Original-Zeichnung in AUTOCAD und druckte sie dann massstäblich im Maßstab 1:1 aus. Das ergab ein übergosses Blatt (ca.2m lang) für den Rumpf und eine Blatt (ca. 1,30m lang) für eine Fläche.

Diese beiden Übersichtszeichnungen zeigen die verwendeten Holzmaterialien von::

  • Rumpf (Draufsicht und Seitenansicht) im Adobe Acrobat-Format
  • Tragfläche, Höhe- und Seitenleitwerk im Adobe Acrobat-Format

    Falls jemand Interesse an einem kompletten Plan im Maßstab 1:1 hat, kann ich diesen auf Wunsch zur Verfügung stellen.

Der Rohbau des Modells:


An dieser Stelle den kompletten Bau des Modelles zu beschreiben, wäre eine Wiederholung des Berichtes von Thomas. Ich will hier nur auf die spezifischen Unterschiede eingehen und in einer Art Bildershow die einzelnen Arbeitsabschnitte dokumentieren.

Aufbau der Tragfläche:


Bild 1 / Anfertigung der SchablonenBild 2 / Die Rippen sind fertigBild 3 / Einkleben der Hauptholme, Nasenleiste
Bild 4 / HolmverkastelungBild 5 / Das Führungsrohr für die FlächensteckungBild 6 / Beplankung der Fläche
 

 

Zur ersten Seite vorige Seite nächste Seite Zum Ende des Berichtes